Positionen

Peter Rauscher im Kreistag

30. April 2016  Positionen

 

Landschaftserhaltungsverband 14. April 2016

Die Idee der Landschaftserhaltungsverbände mit ihrem breiten Aufgabenspektrum

der Biotop- und Landschaftspflege,

der extensiven Nutzung von Land,

des Erhalts und der Offenhaltung der Kulturlandschaften,

der Biotopvernetzung,

der Erstellung von Managementpläne für Natura 2000-Gebiete. Dies ist ein gutes Instrument der Umsetzung von Landschaftspflege und Naturschutz.

Ein solcher Verband muss im Sinne des Naturschutzes den Konsens der Zusammenarbeit mit Behörden, Naturschutzverbänden, Land- und Forstwirtschaft sowie Handel und Gewerbe suchen und fördern. Seine Arbeit ist die Schnittstelle zwischen Landwirtschaft, Naturschutz und Behörden. Ganzen Beitrag lesen »

Kreistagsrede von Peter Rauscher

30. April 2016  Positionen

 

Sehr geehrter Herr Landrat,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

meine Damen und Herren,

auf der Grundlage der Beschlüsse im Jugendhilfeausschuss und im Verwaltungs- und Finanzausschuss werden wir heute Beschlüsse fassen, die zur organisatorischen Weiterentwicklung des Kreisjugendrings und zur Verbesserung seiner wirtschaftlichen Situation beitragen. Damit verbinden wir die Hoffnung, dass sich der Kreisjugendring konsolidiert, dass wir gemeinsam eine tragfähige Lösung gefunden haben. Die finanzielle Unterstützungsleistung des Landkreises beläuft sich auf ca. 2,3 Millionen Euro. Auch den Kommunen, den kommunalen Partnern sei hier für ihre Unterstützung gedankt. Sie werden über einen Beirat organisatorisch eingebunden. Der KJR hatte ja bereits der neuen Satzung einstimmig zugestimmt. Ganzen Beitrag lesen »

Afrikanische Bauern verhungern

27. Februar 2016  Positionen

Afrikanische Bauern verhungern

Der Export von Nahrungsmittelüberschüssen nach Afrika durch die EU und Deutschland setzt die dortige Landwirtschaft, insbesondere die kleinbäuerliche, unter enormen Druck. Bei den Nahrungsmittelexporten spielt neben Fleisch (z.B. Hühnchen- und Schweinereste) in letzter Zeit vor allem auch wieder Milchpulver eine unsägliche Rolle. Ganzen Beitrag lesen »

Die LINKE fordert: Brandstifter in Kirchheim muss zurücktreten!

26. Februar 2016  Positionen, Presse

Die LINKE fordert: Brandstifter in Kirchheim muss zurücktreten!

 

„Treten Sie als Landtagskandidat in Kirchheim zurück, Herr Lenhardt“, fordert Heinrich Brinker, Landtagskandidat der LINKEN in Kirchheim. Ganzen Beitrag lesen »

Heinrich Brinker, Landtagskandidat der Kirchheimer Linken

26. Februar 2016  Positionen, Wahlen

Heinrich Brinker, Landtagskandidat der Kirchheimer Linken

Schon durch seine Herkunft, aufgewachsen auf einem kleinen Bauernhof in Niedersachsen, ziemlich in der Mitte zwischen 6 Brüdern und einer Schwester, bringt Heinrich Brinker seine außergewöhnliche soziale Prägung mit. Für ihn ist die soziale Gerechtigkeit die Basis für eine demokratische Gesellschaft. Ganzen Beitrag lesen »

Jetzt auch bei uns – Zusammenstehen gegen die Brandstifter

26. Februar 2016  Positionen

Jetzt auch bei uns – Zusammenstehen gegen die Brandstifter
In der fast fertiggestelltem Flüchtlingsunterkunft in Unterensingen hat es am Donnerstag gebrannt. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Solche Brandanschläge sind widerwärtig und schäbig. Der Kreisvorstand der Linken und die Landtagskandidaten der LINKEN im Landkreis Martin Auerbach, Heinrich Brinker und Peter Rauscher verurteilen diese feige Tat scharf. Ganzen Beitrag lesen »

Peter Rauscher zum Ausschluss der Linken bei Podiumsdiskussion zur Landtagswahl:

26. Februar 2016  Positionen

Peter Rauscher zum Ausschluss der Linken bei Podiumsdiskussion zur Landtagswahl:

Am 12.02.2016 um 11:26 schrieb Peter Rauscher:

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Freundinnen und Freunde,

liebe ehemaligen Mitstreiter und Mitstreiterinnen, 12.2.2016
zu meinem großen Bedauern, musste ich feststellen, dass Sie als Veranstalter einer Podiumsdiskussion zur Landtagswahl mich als Vertreter und Kandidat der LINKEN nicht eingeladen haben. Dies bedauere ich sehr! Ganzen Beitrag lesen »

DIE LINKE hat gute Chancen

19. Februar 2016  Allgemein, Positionen, Presse, Wahlen

Die Umfragen zeigen nach Auffassung der LINKEN ganz klar: DIE LINKE hat gute Chancen, in den Landtag einzuziehen. Das gibt uns einen richtigen Schub für die letzten vier Wochen des Wahlkampfs und es wird weitere Wähler dazu motivieren, diesmal DIE LINKE zu wählen. Wir setzen uns für soziale Gerechtigkeit ein, das heißt konkret: preiswerter Wohnraum, mehr Personal und bessere Bezahlung in Bildung und Pflege, Schluss mit unsicheren Arbeitsverhältnissen wie Leiharbeit und befristete Jobs. DIE LINKE wird im Landtag gebraucht, weil wir Politik machen für Verkäuferinnen und Rentner, für Erzieherinnen und Krankenpfleger, für all die Menschen, die jeden Tag schauen müssen, wie sie über die Runden kommen. Nach der Wahl werden wir im Landtag ein Sofortprogramm gegen Armut und Kinderarmut einbringen, wir werden dafür eintreten, dass die Bildungschancen auch für Arbeit- und Migrantenkinder erhöht werden. Mit einem Satz: Durch DIE LINKE wird die Politik in Baden-Württemberg sozial gerecht.“

Landtagswahlprogramm 2016

14. Februar 2016  Allgemein, Positionen, Wahlen

Wahlprogramm_Die Linke_Landtagswahl 2016

Keine Flickschusterei!

14. Februar 2016  Allgemein, Positionen, Presse

Keine Flickschusterei!

Nachhaltige Lösungen und Perspektiven für alle Arbeitslosen und Arbeitssuchenden sind gefragt statt Flickschusterei durch kurzfristige Aufstockungen des Haushaltsansatzes. Nicht kleckern, sondern klotzen ist angesagt, um die großen Herausforderungen zu meistern. Deshalb bleibt auch mit einer halben Milliarde mehr im Jahr zur Integration von Flüchtlingen die Decke viel zu kurz“, erklärt Sevim Dagdelen, Beauftragte für Migration und Integration der Fraktion DIE LINKE, anlässlich der Forderung von Bundesarbeitsministerin Nahles nach mehr Geld für die Integration von Flüchtlingen. Dagdelen weiter: Ganzen Beitrag lesen »